Kurse 2019 - Heimatpflege und altes Gebrauchswissen

Kurs 2: Die Kunst der Trockenmauer

Vierträgiger Kurs am 21. und 22. Juni, 6. und 20. Juli 2019 

(Termine im Vorankündigungsflyer sind veraltet)

Beginn am 21. Juni 2019 um 9:00 Uhr 

Treffpunkt: Lehenhammer 14, 92268 Etzelwang (bei Fa. Megatec Electronics)

Kursleiter: Klaus Kuster

Kursgebühr:  voraussichtlich maximal 110 Euro (Mitglieder Altnürnberger Landschaft e. V.: 100 Euro) - Zuschussantrag läuft, daher wird die Kursgebühr vermutlich niedriger

Teilnehmerbegrenzung ca. 10 Personen

Trockenmauern gibt es viele - im öffentlichen Raum und in Privatgärten. Gelungen jedoch sind sie selten. Wie man sie traditionell, für lange Zeit standsicher und optisch ansprechend erstellt, wird uns Klaus Kuster mit seiner über 50-jährigen Erfahrung als Garten- und Landschaftsbauer zeigen.
Ein Kurs für alle, die sich praktisch in der Heimatpflege engagieren, ein vom Untergang bedrohtes Handwerk retten oder auch nur das knowhow für die Anwendung im eigenen Garten erlernen wollen.

Kurs 1: Der Obstbaumschnitt heute - erfolgreich durchgeführt

Eintägiger Kurs am 6. April 2019

Beginn um 9:00 Uhr 

Treffpunkt: Ortsmitte bzw. vor der Pfarrkirche Engelthal, 91238 Engelthal

Kursleiter: Klaus Kuster

In den letzten Jahren hat sich der Obstbaumschnitt gewandelt, nicht zuletzt der empfohlene Zeitraum. Die Forschung hat so manches in Frage gestellt. Der Wundverschluss verläuft bei einem späteren Schnitttermin wesentlich erfolgreicher (Ergebnis eines Langzeitversuchs). Aufgrund der großen Bedeutung von Streuobst für unser fränkisches Landschaftsbild hatten wir heuer diesen Tageskurs angeboten.

 

 

Kurs 3: Sensen und Dengeln

In Kooperation mit der Streuobstinitiative Hersbrucker Alb e. V. und BN Nürnberger Land e. V.

Eintägiger Kurs am 15. Juni 2019

Beginn um 8:00Uhr 

Treffpunkt: Hersbruck, Obstsortengarten an der Westpreußenstraße

Kursleiter: Ottmar Fischer, Gerhard Schütz

Kursgebühr: eine Spende an die Streuobstinitiative Hersbrucker Alb e. V.

Das Sensen ist zum richtigen Zeitpunkt eine besonders ökologische Mähmethode, schließlich befreit sie auch von Lärm und unzulänglichen Geräten, deren Sinn uns nur die Werbung eingeredet hat. Damit der Umstieg zur guten alten Sense gelingt, bieten wir in Kooperation mit der Streuobstinitiative und dem BN Nürnberger Land diesen Kurs an.

Rückblick: Bruchsteinmauern - 26. Mai bis 21. Juli 2018

Vom 26. Mai bis 21. Juli 2018 fand unser Kurs "Bruchsteinmauern" statt.  Wir übten unter fachkundiger Anleitung das Erstellen einer Natursteinmauer mit Kalkmörtel.

Auf der Hersbrucker Alb mauerte man traditionell mit Kalk- und Kalktuffsteinen. Das alte Handwerk läuft seit langem in Gefahr, vergessen zu werden. Mit Klaus Kuster fanden wir einen Fachmann mit jahrzehntelanger Erfahrung im Umgang dieser alten Mauertechnik. 

Der Kurs war ein Angebot für Handwerker und Interessierte, vor allem für Heimatfreundinnen und -freunde, die diese Technik für Reparaturen im eigenen Haus oder Garten anwenden möchten. Übungsort war die Klostermauer Engelthal, Lkr. Nürnberger Land

 

 

 

Topographie des Nürnberger Landes: Inventarisierung einer Kulturlandschaft

Spuren vergangener Kulturen in der Nürnberger Landschaft?
Merkwürdigkeiten am Wegesrand?
Informieren Sie uns. Wir beteiligen uns an der Topographie des Nürnberger Landes, seit 2014 ein Projekt der Kulturlandschaftsinventarisation der Altnürnberger Landschaft e. V.

 

 

 

 

 

 

historischer Kalkofen bei Steinensittenbach

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Robert Giersch Januar 2016